Der Hammersong von Suli Puschban ermuntert Kinder, dranzubleiben

Handwerken ist super, nicht nur in Kita und Schule. Es ist was fürs Leben.

Ich glaube, uns allen liegt am Herzen, dass wir unsere Kleinen bestens rüsten, dass wir ihnen die Freude am Ausprobieren und am Tun vermitteln. Dass wir ihre Zuversicht steigern. Dafür ist das Holzwerken ganz besonders geeignet, zumal die Kinder schon früh „einen Ogriff ham“, wie wir auf Bairisch sagen: Also einen Nagel ins Brett hauen können, Ausdauer haben, von vorne anfangen.

Ich gebe ja seit Jahren viele Kurse – für Kinder, aber auch für die Erwachsenen, die Kinder anleiten. Und da kann ich aus vollster Überzeugung sagen: Das Lernen müssen wir alle lernen!

Neue Fähigkeiten gehen nicht von jetzt auf gleich

Alles, was wir neu lernen, ist fremd. Es ist ungewohnt. Wir kennen uns noch nicht aus und es fehlen mental und körperlich sehr viele Fähigkeiten. – Ob das nun Holzwerken ist oder ein Musikinstrument erlernen.

Als Eltern und ErzieherInnen braucht es zudem ein besonderes Fingerspitzengefühl, Kinder dahinzubringen, dass sie nicht gleich alles hinschmeißen, wenn es nicht so klappt, dass sie sich nicht ablenken lassen und dabeibleiben. Es ist nicht von ungefähr, dass Kinder begeistert etwas anfangen und dann der Frust zuschlägt.

Interessanterweise ist der Frust, weil was nicht auf Anhieb geht – oder es schwieriger ist, als es aussah – gar nicht das Problem. Das Problem sind die Erwartungen. Auch Erwartungen, die wir „Großen“ oft transportieren. Wenn wir Kindern erklären und dann sofort korrigieren oder selbst das Werkzeug in die Hand nehmen, um etwas zu verbessern oder zu sagen „So musst du das machen!“

Der Hammer-Song

Ich merke, dass ich mit wortreichen Erklärungen bei den Kindern keine Chance habe. Ich kann noch so oft appellieren, dass alles seine Zeit braucht und dass wir durchs häufige Tun lernen: Üben und
wiederholen, das hört sich für Kinder nicht attraktiv an.

Deshalb habe ich ihnen ein Lied machen lassen. Mit Liedinhalten, bei denen ich mir denke, wenn sie den Refrain immer wieder singen, haben sie Freude und verstehen, was ich meine.

Und hier ist er, der Hammersong …